Osterstr. 31-32, 31134 Hildesheim

Max Danz Biografie

Danz  war erster u. langjähriger Vorsitzender des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV),

später dessen Ehrenpräsident, Mitbegründer von NOK, DSB und DOG sowie Mitglied zahlreicher internationaler Gremien.
Bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles war er als 800-m-Läufer dabei und 1984 - wieder in Los Angeles - war er Ehrengast des Internationalen Olympischen Komitees. So schloss sich der Kreis eines von der Leichtathletik, von den Olympischen Spielen und dem internationalen Sport geprägten Funktionärsleben.
Viel und hoch dekoriert starb Max Danz 91jährig in Kassel, seiner Geburtsstadt, die ihn mit der Würde der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet und in der er über viele Jahre erfolgreich seine Arztpraxis betrieben hat. Insofern war er ein echter Ehrenämtler, engagiert, arbeitsfreudig und wegweisend in seinen vielen Funktionen im nationalen unter internationalen Sport.

„Ein erstes Buch über Max Danz. Es sollte einen gewichtigen Platz zur Verbandsgeschichte der deutschen Leichtathletik einnehmen.
Schon weil beide Autoren dem langjährigen Vorsitzenden des Deutschen Leichtathletik-
Verbandes,
einem erfolgreichen – wenn auch nicht unumstrittenen – Funktionär gekonnt mit wissenschaftlicher Akribie zu Leibe gerückt sind
und damit einiges aufgedeckt, anderes gerade gerückt haben.”

Knut Teske über dieses Buch

Winfried Joch, K. Wilhelm Köster
Dr. Max Danz. Eine biografische Skizze
160 Seiten, zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-942468-83-1
19,95 €

→ Leseprobe, Details und Shop

Gelesen 359 mal