Osterstr. 31-32, 31134 Hildesheim

„War mein Großvater ein Nazi?“

Ein Enkel auf Spurensuche nach der Geschichte eines Staatsanwalts im Dritten Reich

16,95 €
(Inkl. 7% Steuern)
ISBN : 978-3-942468-55-8
Autor :

Produktbeschreibung

Der zufällige Fund der Entnazifizierungsakte, der Großvater auf dem Foto mit Parteiabzeichen, die Karriere als Staatsanwalt in Potsdam.

Der Enkel beginnt, die tradierte Familiengeschichte zu hinterfragen, und begibt sich auf eine spannende Spurensuche nach Zeitzeugen und neuen Wahrheiten.
Dabei stößt er auf zwei zentrale Gerichtsprozesse, die sein Großvater in den 1930er-Jahren angestoßen hat. In ihrem Mittelpunkt standen eine jüdische Schülerin und ein junger jüdischer Mann. Lorenz Völker findet deren Nachkommen und Stück für Stück gelingt es ihm, das Bild vom Wirken seines Großvaters als Staatsanwalt im Dritten Reich neu zusammenzusetzen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Endgültigkeit.
Ein packendes Sachbuch mit einem familiären Hintergrund.
Lorenz Völker hat mit seinen Recherchen zu diesem Buch dazu beigetragen, dass in Postdam „Stolpersteine“ für die Familie Lehmann verlegt wurden.

Lesung auf der Leipziger Buchmesse auf Youtube

Pressestimmen

"Es ist schier unglaublich, wie viel Arbeit Lorenz Völker in seine Recherchen gesteckt und wie viele Spuren er gefunden hat. Darüber hinaus ermutigt das Buch, sich selber auf Spurensuche zu begeben und zeigt durch das Beschreiben der verschiedenen Anlaufstellen und Schritten im Zuge der Recherchen, wie man eine solche angehen könnte. " (warmersommerregen)

"Doch Völker wollte mehr über seinen Großvater wissen. Er wählte einen originellen Zugang, in dem er sich weltweit auf die Suche nach Beteiligten an den Verfahren seines Großvaters machte, was ihm auch gelang; die Kapitel dazu sind sehr bewegend." (Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte)

 

Seitenzahl Bilder Format Downloads Andere Formate
180 zahlr.

Paperback

17 x 24

 Leseprobe PDF