Weltsport in der Weltpolitik

Über die Autonomie und Abhängigkeit des Sports

34,95 €
(Inkl. 5% Steuern)
ISBN : 978-3-942468-67-1
Autor :

Produktbeschreibung

Sven Güldenpfennig hat Band 13 seiner Reihe "Sport als Kultur. Studien zum Sinne des Sport" vorgelegt: "Weltsport in der Weltpolitik". 

Auf 464 Seiten beschreibt er unter anderem den Weltsport auf dem Wege zu den Olympischen Spielen von Rio 2016. Er bestreitet die Berechtigung, einen Weltsportverband wie die FIFA aufgrund institutionellen Versagens pauschal und kategorisch als „Mafia“ abzuqualifizieren. Er begrenzt den Geltungsrahmen der vielbeschworenen Friedensfunktion des Sports und diskutiert Grundlagen der historischen Dimension des Sports als globale Erscheinung.
 

Seitenzahl Bilder Format Downloads Andere Formate
464  

Paperback

15 x 22

 Leseprobe PDF  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.