Theater stört

Loading...
Autor

ISBN

978-3-942468-24-4

Theater stört

Betrachtungen zur bürgerlichen Stadtkultur und Theatergeschichte mit dem Fokus Hildesheim

ISBN: 978-3-942468-24-4

Seiten Bilder Format Downloads Andere
Formate
198 Paperback
DIN A5

19,95 

Loading...

Beschreibung

Darf Theater stören? Oder muss es sogar stören? Dieser Frage geht der Autor am Beispiel Hildesheims nach.

Jürgen Meier zeigt, dass das Schauspiel schon seit jeher die Macht hatte, die herrschende Ordnung und Ideologie und damit die städtische Obrigkeit in Frage zu stellen. Um dies historisch zu belegen, schlägt er einen weiten Bogen von den Anfängen der städtischen Theaterkultur über Humanismus, Aufklärung und Revolutionstheater bis in die Gegenwart.
Dieses Buch ist zugleich ein leidenschaftliches Plädoyer für ein politisches und moralisches Theater, das sich nicht dem Kommerz unterwirft.

Zusätzliche Informationen

Autor

ISBN

978-3-942468-24-4

Nach oben